CDU Vorstand steht mehrheitlich hinter Uta Schmitt

28.08.2019
Pressemitteilung

Bezugnehmend auf den Artikel in der AZ vom 22.8.2019, besprach der Vorstand in seiner turnusmäßigen Sitzung die weitere Vorgehensweise.

In dem Artikel wird von einer doppelten Mitgliedschaft in der CDU und SPD des Ehemanns der Vorsitzenden des Stadtverbandes, Ludwig Schmitt, geschrieben. Hierzu stellt der Vorstand fest, dass die SPD Mitgliedschaft seit Juli 2019 gekündigt wurde. Den von einigen wenigen in der Partei geforderten Rücktritt der Vorsitzenden fehlt aus Sicht der Mehrzahl der Vorstandsmitglieder jegliche Grundlage.
Auch wenn die Vorsitzende und Ehefrau von der Doppelmitgliedschaft ihres Ehemanns gewusst habe, ist sie nicht in Sippenhaftung verantwortlich zu machen. Zumal die Doppelmitgliedschaft nicht erst seit gestern bekannt ist. Außerdem wird man sich ja nicht gleich scheiden lassen aufgrund einer Doppelmitgliedschaft, so der stellvertretende Vorsitzende Uwe Greiner. Unverständnis der Mitglieder auf dem Kreisparteitag und Häme in den Sozialen Medien prallen scheinbar bei den Intriganten dieser Hetzkampagne ab, so Curt Zschernig, Webmaster und Schriftführer.
Dabei hatte die Kreisvorsitzende klar gemacht, das diese Angelegenheit innerhalb der CDU Finthen zu lösen sei.
Die Klärung der Angelegenheit ist nun in der CDU Finthen geschehen, indem die Mehrzahl der Vorstandsmitglieder den von der Vorsitzenden gut organisierten und bürgernahen Kommunalwahlkampf in Finthen herausstellte. Auch dass es ihr gelungen sei, junge Menschen an die CDU zu binden und für die Vorstandsarbeit zu gewinnen.
Die Vorstandsmitglieder stellen sich daher hinter die Vorsitzende Uta Schmitt und baten sie einstimmig, ihr Amt als Vorsitzende bis zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen weiter zu führen. Dies wird dann Ende 2020 der Fall sein.
Die Vorstandsmitglieder fordern, dass nun endlich Ruhe eintritt und man sich auf die politischen Finther Themen, Umgehungsstraße, Neue Mitte Finthen, und weitere Schwerpunkte aus dem Finther CDU Wahlprogramm konzentriert. Außerdem will man den OB Kandidaten Nino Haase mit allen Kräften unterstützen.